Was genau machen eigentlich Steuerfachangestellte?

Personalmitarbeiterin Stefanie mit Azubi William

Heute hat sich unsere Personalmitarbeiterin Stefanie unseren Azubi William für ein kurzes Interview geschnappt. William hat bereits sein erstes Lehrjahr als Steuerfachangestellter erfolgreich in unserer Niederlassung Halle gemeistert und startet ab August ins zweite Lehrjahr. Was ein Steuerfachangestellter überhaupt macht und wie sein Tagesablauf bei der Connex aussieht, erfahrt Ihr hier.

William, wie würdest Du den Beruf des Steuerfachangestellten Deinem kleinen Bruder erklären?

Jeder Mensch, Unternehmer und jede Firma in Deutschland muss Steuern bezahlen, sodass neue Straßen, Schulen, Krankenhäuser, die Polizei und viele andere gemeinschaftliche Einrichtungen bezahlt werden können. Wie viel jeder bezahlen muss, steht in Gesetzen, die von der Regierung erlassen werden. Diese Gesetze ändern sich jedoch jedes Jahr und sind sehr kompliziert. Und genau da kommen wir ins Spiel, wir sind die Experten. Wir nehmen unseren Kunden, bei uns Mandanten genannt, den Papierkram ab und erstellen die Steuererklärungen genau richtig für sie. Wir geben ihnen Tipps, wie sie es besser machen können, wo sie aufpassen müssen und wo sie sogar Geld sparen können.

Wieso hast Du Dich für eine Ausbildung bei Connex entschieden?

In meiner Bewerbungsphase habe ich mich bei mehreren Kanzleien für eine Ausbildung beworben und auch Gespräche geführt, jedoch wurde ich bei Connex gleich zu Beginn sehr herzlich und mit einem kleinen Scherz von der lieben Frau Jäger, Mitarbeiterin des Empfangsbereichs, begrüßt. Frau Jäger unterstützt die Connex nun schon seit fast 40 Jahren. Wenn man die Niederlassung in Halle betritt, ist sie die erste Person, die man antrifft. Auch auf den Gängen wurde gelacht, es herrschte eine positive Grundstimmung. In den anderen Kanzleien war es keine eingestaubte Stimmung, aber dennoch irgendwie steif, nicht so heiter und locker wie bei Connex. Als ich dann gefragt wurde, ob ich mir vorstellen könne hier zu arbeiten, habe ich ohne zu zögern zugesagt!

Azubi William mit Empfangsmitarbeiterin Martina Jäger

Wie sieht denn Dein Tagesablauf aus, welche Aufgaben übernimmst Du hauptsächlich?

Hauptsächlich erledige ich die Finanzbuchhaltung verschiedener Mandanten, lege Ordner an, sortiere Belege und überprüfe deren Vollständigkeit. Sollten mir mal Belege fehlen, so bereite ich ein kurzes Schreiben an unsere Mandanten vor, in dem wir sie darum bitten, uns diese noch nachzureichen.

Auch das Erstellen von Einkommensteuererklärungen zählt bereits zu meinen Aufgaben. Bei Fragen kann ich mich jederzeit an meine Teamleiterin und Kollegen wenden, die mir immer gern weiterhelfen.

Eigentlich kann man sagen, dass jeder Tag bei Connex anders aussieht. Zum einen aufgrund der verschiedenen Mandaten und zum anderen wegen der abwechslungsreichen Aufgaben. Neben Finanzbuchhaltungen und Einkommensteuererklärungen, unterstütze ich z.B. auch Frau Jäger am Empfang, bearbeite dort vertretungsweise den Postein- sowie Ausgang und besetze gleichzeitig die Telefonzentrale. Dort bin ich dann sozusagen der erste Ansprechpartner für alle Besucher und Anrufer.

Weißt Du denn schon, was Dich noch in Deiner Ausbildung erwarten wird?

Ja, ab dem zweiten Lehrjahr werde ich in die Lohnbuchhaltung eingearbeitet und ab dem dritten Lehrjahr kommt dann noch der Bereich Abschlüsse dazu. Ich freue mich auf die neuen Aufgaben – die Ausbildung bei Connex und der Beruf an sich machen mir riesigen Spaß.

Vielen Dank für das Interview William!

Du planst, eine Ausbildung oder ein Studium zu beginnen? Dann schau dir unser Ausbildungs- und Studienangebote an!

2 Kommentare

  1. Carina - Steuerfachangestellte Carina - Steuerfachangestellte
    12. Januar 2016    

    Vielen Dank für die vielen Informationen, ich habe mich auch bereits für eine Ausbildung zur Steuerfachangestellten entschieden und bereue bisher nichts.

    • Connex Connex
      12. Januar 2016    

      Hallo Carina! Es freut uns, dass Dir unser Beitrag gefällt und Du Spaß an der Ausbildung zur Steuerfachangestellten hast. Wie es nach Deiner Ausbildung weitergehen kann, kannst Du auch in unserem Interview mit Melanie noch einmal nachlesen.