Glück auf zwei Rädern

Die Connex ist auch in diesem Jahr wieder bei der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ dabei. Die Aktion kommt von der AOK und soll Menschen bewegen, mit dem Rad den Arbeitsweg zurückzulegen und möglichst viele Kilometer für sich oder das eigene Team zu sammeln. Auch in diesem Jahr haben sich wieder viele Connexianer angemeldet und sammeln fleißig Kilometer.

Warum sollen wir Fahrrad fahren und warum tut es uns so gut?

Wir haben uns ausführlich mit dem Thema Radfahren auseinandergesetzt und sind auf Recherche gegangen, um Antworten auf diese und weitere Fragen zu finden.

Radfahren ist gut zur Entspannung.

Man kann beim Fahren an etwas anderes Denken und so den Kopf frei bekommen. Außerdem wird bei der aktiven Bewegung Endorphin und Serotonin produziert, dies trägt zur allgemeinen Zufriedenheit und zum Stressabbau bei. Radsport belastet den Bewegungsapparat kaum, da das schonende Training durch die sanften und gleichmäßigen Bewegungen die Gelenke keiner großen Belastung aussetzt. Zudem wird die Gesundheit gefördert. Ausdauersport reduziert das Risiko an Diabetes Typ 2 und Herz-Kreislauf- Erkrankungen zu erkranken.

Besserer Schlaf

…gehört auch zu den positiven Folgen vom Radfahren. Schon durch 30 Minuten tägliches Fahren kann man schneller ein- und sogar länger durchschlafen. Radfahren bringen nicht nur den Körper, sondern auch das Gehirn in Schwung. Lange Belastung stärkt das Immunsystem, fördert die Durchblutung und Verbessert die Sauerstoffaufnahme. Beim Fahrradfahren benutzt man viele verschiedene Muskeln zum Treten, aber auch zum Lenken und zum Gleichgewichthalten. Schon 30 bis 60 Minuten am Tag reichen aus, um stärkere Muskeln aufzubauen.

Radfahren ist eine soziale Aktivität.

Man kann auch alleine fahren und sich ganz auf sich konzentrieren, aber man kann es auch mit anderen Menschen zusammen machen und sich bei der Fahrt unterhalten und so gemeinsam etwas unternehmen. Es ist jederzeit und überall möglich. Man ist von keiner Tageszeit oder einem bestimmten Ort abhängig. Beim Radfahren bekommt man ein Gefühl von Freiheit. Man ist draußen in der Natur, kann schöne Orte entdecken und kann jeden Sonnenschein genießen.

Wenn man mit dem Rad zur Arbeit und wieder nach Hause fährt kommt man viel entspannter Zuhause an, weil man auf der Fahrt den Tag verarbeiten kann.

Also ab aufs Rad und los geht’s!