Fit ins neue Jahr – oder Büro

Das Jahresende kam unerwartet und schnell und brauchte eine neue Zeit von Bewegungsarmut und leichter Lethargie mit sich? Ist der Gang ins Büro oder schlimmer noch, zum Arbeitssofa, inzwischen ein wenig beschwerlich? Dann wird es ganz klar Zeit für unsere 5 Tipps für einen fitten Jahresstart.

1) Nehmen Sie die Treppe

Tun Sie es! Ob zum Zeitungholen oder hinauf ins Büro, die Treppe wartet nur auf Sie. Stufe um Stufe ist sie der skrupelloseste Trainingspartner, der sich Ihnen bietet. Sie können nicht tricksen, Sie können nicht schummeln und die Treppe verrät, wie es wirklich um Ihren Fitnesszustand steht.

2) Routinen gegen den Bewegungsmangel

Sie sind schnell müde, unkonzentriert und die Schultern tun weh? Das kann sicherlich auch an einer neuen und oft auch falschen Sitzhaltung liegen. Noch dazu werden gerade im Homeoffice weniger Kalorien verbrannt, der Körper wird schneller müde und die Motivation ist ein wenig angekratzt. Dem ist mit Routinen und zusätzlicher Bewegung leicht abzuhelfen. Ändern Sie ständig Ihre Sitzposition und planen Sie Entspannungsübungen am Schreibtisch ein. Kreisen Sie mit dem Kopf, den Händen und Schultern und dehnen Sie Ihre Arme und Beine regelmäßig. Machen Sie Yoga auf den Weg zur Kaffeemaschine und bauen Sie sich ein kleines Morgen-Workout. Damit Sie dranbleiben, müssen Sie dieses als Routine fest in den Tag einplanen und auch durchhalten.

3) Ernähren Sie sich gesund!

Auf die richtige und ausgewogene Ernährung kommt es an. Auch wenn sie praktisch sind, Fertiggerichte sind ungesund und halten nicht lange satt. Kochen Sie lieber selber und nutzen Sie die schreibtischfreie Zeit auch als zusätzliche Routine im Homeoffice. Einige Ideen für das richtige Essen finden Sie hier.

4) Atmen Sie richtig durch!

Frische Luft ist nicht nur wegen der Pandemie wichtig, sondern kurbelt auch die Produktivität an und macht Sie wacher. Frische Luft motiviert zu mehr Bewegung und belebt den Körper. Atmen Sie bewusst ein und aus und lüften Sie vier oder fünfmal am Tag. Die richtigen Pflanzen unterstützen Sie dabei, die Luft am Arbeitsplatz zu verbessern. Wenn Sie mehr darüber wissen möchten, lesen Sie unseren Artikel über Büropflanzen dazu.

5) Machen Sie mal Pause

Wer viel daheim arbeitet, neigt schnell dazu, gar keine Pause zu machen. Das ist völlig falsch! Auch wenn der Leistungsdruck oft als größer empfunden wird, sind Pausen unumgänglich. Auch im Büro hat die Corona-Pandemie jegliche Pausenkultur verändert und Zusammenkünfte gibt es nicht mehr. Lassen Sie sich davon nicht unterkriegen! Umso wichtiger ist es nämlich, dass Sie bewusst darauf achten, auch mal abzuschalten und den Blick vom Bildschirm zu wenden. Gönnen Sie sich eine Pause! Ihr Körper braucht sie.

Wenn Sie unsere Ratschläge beherzigen, sind Sie auf dem besten Weg gesund und fit in das neue Jahr zu starten. Oder fehlt Ihnen vielleicht noch die richtige Aufgabe zum erfolgreichen Jahresstart? Dann besuchen Sie gerne unsere Stellenbörse und finden Sie den Job, der zu Ihnen passt.