Connex Insights: Ein Tag als… Marketingleiterin

Wer bist Du und was machst Du hier eigentlich? Diese plakative Frage haben wir heute unserer Marketingleiterin gestellt. Heraus gekommen ist ein kurzer aber sehr persönlicher Einblick in das Unternehmen und die tägliche Arbeit in der Marketingabteilung.

Marketingleiterin Susann Richter

Name: Susann B.

Seit Dezember 2011 bei Connex, zunächst Standort Halle – seit 2014 Standort Leipzig Trias

Laufbahn: Abitur, Bachelorstudium Tourismusmanagement, Masterstudium BWL, Praktika bei der Flughafen Leipzig/Halle GmbH und Mercedes-Benz Niederlassung Leipzig

Mein Faible: Reisen, Tee und Blumen

 

Wie sieht ein klassischer Arbeitstag für Dich bei der Connex aus?

DEN klassischen Arbeitstag gibt es im Grunde nicht. Zum einen weil viele Aufgaben projektbezogen anfallen, z.B. im Rahmen von Veranstaltungen, und zum anderen weil häufig Anfragen oder Aufträge reinkommen, die kurzfristig erledigt werden müssen. Das macht die Arbeit jeden Tag aufs Neue spannend. Ich bin oft in Meetings, um Strategien, Konzepte und Layouts durchzusprechen, telefoniere oder treffe mich mit Kollegen verschiedener Standorte oder anderer Abteilungen, um regionale Aktionen zu planen, kümmere mich um unseren Webauftritt, recherchiere neue Werbemittel, erteile Druckfreigaben… Langweilig wird es dabei nie.

Was ist das Beste an Deinem Job?

Die Arbeit ist sehr vielseitig und es ist immer wieder Kreativität gefragt. Sei es bei der Suche nach einer geeigneten Veranstaltungslocation, dem Entwurf eines neuen Flyers oder der Entwicklung einer Social Media Strategie. Auch die Arbeit mit verschiedenen Abteilungen, Niederlassungen, Dienstleistern und Kooperationspartnern ist immer wieder spannend und eine Herausforderung.

Welche Einschränkungen gibt es in Deinem Job?

Wenn es um die Kreativität geht, von der ich vorhin gesprochen habe, so muss ich natürlich immer schauen, dass alles was wir im Marketing entwickeln, auch zum Corporate Design und zur Unternehmensphilosophie der Connex passt. Die Farben grün und gelb lasse ich also lieber weg. Zum anderen bringt ein Bürojob leider auch Einschränkungen bei der Bewegung mit sich. Aber dem versuche ich entgegenzuwirken und den Aufzug einfach mal stehen zu lassen und lieber die Treppen zu nehmen, auch wenn es 10 Etagen sind…

Aufgaben MarketingleiterWelcher Fauxpas ist Dir auf der Arbeit schon einmal unterlaufen?

Ich habe am Telefon mal einen Geschäftspartner mit „Hi! Na, wie geht‘s?“ begrüßt, weil ich dachte, dass meine Kollegin dran wäre. Sie hatte den Herrn aber zu mir durchgestellt…

Vervollständige: Meinen Feierabend verbringe ich am liebsten…

…mit einem Abstecher ins Einkaufszentrum und anschließend bei einem guten Film und leckerem Essen.