Azubitalk: Interview mit Vicky

Für viele Arbeitnehmer und vor allem für Unternehmer ist der Steuer-Dschungel ein echter Horror. Um sich hier zurechtzufinden, nimmt man die Hilfe eines Steuerberaters in Anspruch. Unsere Steuerfachangestellten unterstützen die Steuerberater bei der steuerlichen Beratung der Mandanten. Zudem erledigen sie allgemeine, organisatorische und kaufmännische Arbeiten, die in einem Beratungsunternehmen unerlässlich sind. In unserem Interview mit Vicky erfahrt Ihr, warum sich eine Ausbildung zum/ zur Steuerfachangestellten bei uns lohnt.

 

Connex-Team Eisleben

Unser Connex-Team Eisleben Hinten: Vicky H., Karin S. (v.l.) Vorne: Anja K., Lola G., Tobias S. (v.l.)

Warum hast Du Dich für eine Ausbildung bei Connex entschieden?

Nach meiner Ausbildung und einigen Jahren Berufserfahrung als Reiseverkehrskauffrau habe ich mich entschieden, eine weitere Ausbildung in einer „krisensicheren“ Branche zu absolvieren. So kam ich auf den Beruf der Steuerfachangestellten.

Bei meiner Recherche zu möglichen Ausbildungsbetrieben bin ich auf die informative Homepage der Connex gestoßen. Der Aufbau und die auffallende Gestaltung hoben sich von den Internetauftritten anderer Steuerberatungen ab und sprachen mich direkt an.

Als eines der größten Steuerberatungsunternehmen Mitteldeutschlands, bietet die Connex eine umfangreiche und praxisorientierte Ausbildung mit guten Übernahmechancen. Des Weiteren ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für mich als Mutter sehr wichtig. So habe ich beispielsweise die Möglichkeit, an einem Tag mal etwas länger zu arbeiten und dafür am nächsten Tag eher Schluss zu machen, um mit meinen beiden Töchtern in den Zoo zu gehen.

Worum geht es in deinem Job? Welche Aufgaben übernimmst Du hauptsächlich?

Da meine Tochter mit den Begriffen Buchhaltung, Steueranmeldungen und -erklärungen noch nichts anfangen kann, habe ich ihr erzählt, dass ich unseren Mandanten den „lästigen Papierkram” abnehme – und so ist es ja auch.

Derzeit bin ich im zweiten Ausbildungsjahr. Meine Hauptaufgaben bestehen aus der Bearbeitung von Finanzbuchhaltungen und Vorbereitungen der Umsatzsteuervoranmeldung sowie der Unterstützung meiner Kollegen beim Postein- und Ausgang, bei der Ablage und bei der allgemeinen Büroorganisation.

Was ist denn das Beste an deinem Job?

Als Azubi bei der Connex muss ich nicht hauptsächlich Kaffee kochen oder kopieren. Ich werde direkt an die Unterlagen des Mandanten herangelassen. So bekomme ich einen tiefen Einblick in die Unternehmensabläufe des jeweiligen Mandanten. Durch die Vielfalt der Branchen unserer Mandanten erlange ich viel Praxiserfahrung, die ich mit dem theoretischen Wissen der Berufsschule verknüpfen kann.

Was ist das Besondere an Connex?

Wir sind eine große Familie. Man spürt, dass man ein Teil davon ist, niemand ist ein Einzelkämpfer.

Die Versprechen der Homepage, welche mich am Anfang meiner Recherche auf die Connex aufmerksam machte, werden eingehalten.

Die Connex bietet eine Vielzahl von internen und externen Weiterbildungsmöglichkeiten und Schulungen. Wir Azubis werden besonders durch regelmäßige Azubi-Treffen, Workshops und Prüfungsvorbereitungen unterstützt. Die Connex beteiligt sich finanziell an den Weiterbildungs- und Bücherkosten. Aufgrund der geregelten Arbeitszeiten kann ich meine Ausbildung und mein Familienleben ideal miteinander vereinbaren.

Welche 3 Tipps hast Du für zukünftige Azubis?

  1. Wenn Ihr Fragen zu einem Thema habt, egal ob Berufsschule oder Praxis, sprecht Eure Ausbilder und Kollegen an! Hier wird Euch immer gern weitergeholfen und so entstehen keine Unsicherheiten.
  2. Tauscht Euch untereinander aus und nutzt die angebotenen Schulungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten! Bei den Azubi-Treffen und Workshops habt Ihr die Möglichkeit Eure Mitstreiter kennenzulernen.
  3. Habt Spaß an Eurer Arbeit! So fällt Euch nicht nur die Ausbildung leichter, sondern das spüren auch Eure Mandanten!