Azubialltag in Halle

Azubialltag der Steuerfachangestellten in Halle

Was machen eigentlich unsere Auszubildenden in Halle während ihrer Ausbildungszeit? Kaffee für andere Mitarbeiter kochen? Eher nicht. Sie nutzen die umfangreiche Bibliothek für Recherchen, fahren auch mal selbstständig zu Terminen, sprechen mit Mandanten, erstellen verschiedene Dokumente und fragen auch mal bei ihren Betreuern um Rat, wenn sie nicht weiter wissen.

Stefanie ist derzeit im 2. Lehrjahr bei unserer Connex in Halle. Von ihr erfahrt Ihr, wieso sie sich für diesen Ausbildungsberuf entschieden hat, wie es ihr gefällt und wie ihre Zukunftsperspektiven aussehen.

Stefanie, wieso hast Du Dich für den Ausbildungsberuf der Steuerfachangestellten entschieden?

Ich habe im Internet nach einem zu mir passenden Ausbildungsberuf gesucht,  was sich bei der Vielzahl an Berufen nicht unbedingt einfach gestaltete. Als ich dann auf die Ausbildung zur Steuerfachangestellten gestoßen bin und mehr über diesen Beruf gelesen hatte, wurde mir klar, dass dieser wirklich gut zu mir passen könnte. Spaß am Umgang mit Menschen und ein Gefühl für Zahlen? Mein Interesse war geweckt und es dauerte nicht mehr lang bis ich meine Bewerbungsunterlagen fertig gestellt hatte.

Was gefällt Dir besonders an der Ausbildung bei Connex?

Ich finde die Abwechslung, die der Beruf mit sich bringt richtig toll. Unsere Mandanten sind sehr unterschiedlich, sodass man ständig vor neue Herausforderungen gestellt wird und es nie eintönig oder sogar langweilig wird. Während meiner Ausbildung bei der Connex durchlaufe ich verschiedene Bereiche wie Finanzbuchhaltung, Lohnbuchhaltung, Einkommensteuer und Jahresabschluss.

Mir gefällt der Umgang mit unseren Mandanten und natürlich auch mit meinen Kollegen und Azubimitstreitern  – es herrscht ein angenehmes Arbeitsklima und ich komme jeden Tag gern zur Arbeit. Die Connex ist ein großes Team und ich bin schnell ein Teil davon geworden. Wir tauschen uns gegenseitig aus und helfen einander. Des Weiteren wird hier das Thema Weiterbildung sehr groß geschrieben, was aufgrund der Vielseitigkeit des Steuerrechts ein ganz wichtiger Aspekt ist und ich finde es toll, dass wir Azubis bereits daran teilnehmen dürfen.

Wie ist der Unterricht an der Berufsschule organisiert und welche Fächer sind besonders wichtig?

Der theoretische Blockunterricht findet im 3-Wochen-Rhythmus in der Berufsschule Friedrich-List in Halle statt. Die wichtigsten Fächer sind Rechnungswesen, Steuerlehre, Betriebs- und Volkswirtschaftslehre und Sozialkunde, welche dann am Ende der Ausbildung auch die Prüfungsfächer sein werden.

Welche Perspektiven hast Du nach der Ausbildung?

Nach der Ausbildung zur Steuerfachangestellten kann man eigentlich fast überall anfangen, denn jedes Unternehmen braucht ja einen Buchhalter bzw. könnte man auch beim Finanzamt einsteigen. Die  Chancen auf eine Übernahme bei der Connex nach meiner Ausbildung stehen aber sehr gut. Ich könnte dann noch eine Fortbildung zur Steuerfachwirtin machen und später vielleicht sogar mal Steuerberaterin werden.

Welche Tipps hast Du für zukünftige Azubis?

Es ist keine Schande etwas nicht zu wissen, nur wer fragt kommt auch weiter. Sprecht also bei Fragen immer gleich Eure Kollegen an, sie stehen Euch jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Außerdem solltet Ihr unbedingt die angebotenen Weiterbildungsmöglichkeiten nutzen, damit Ihr immer auf dem aktuellen Stand bleibt.

 

Du bist neugierig geworden? Wir bieten auch im Jahr 2018 spannende Ausbildungsplätze und ein BA-Studium an!